Die Abteilung Handball Saarbrücken wurde aufgelöst 

Der Handballsport ist mit der Geschichte des Polizeisportvereins sehr eng verbunden. Und um es auf den Punkt zu bringen, auch die Handballer gibt es seit 75 Jahren im PSV. Nur erlaubt es leider die Chronik nicht, umfassendes Material über die Vorkriegszeit zu finden. So ist dieser Chronik nur zu entnehmen, dass sich im Gründungsjahr neben den Leichtathleten auch Sportbegeisterte in einer Handballabteilung zusammenfanden. Und eines der wenigen Fotos zeugt davon, dass am 24. April 1927 ein Handballspiel zwischen dem PSV Saarbrücken und dem PSV Trier stattgefunden hat.

 

1925 Beginn der Handballaktivitäten

1952 Wiedergründung der Handballabteilung FH = Feldhandball HH = Hallenhandball

1952/53 FH: Erstmalige Teilnahme an den Meisterschaftsspielen des saarländischen Handballbundes - 4. Platz Kreisklasse

1953/54 FH: In 18 Spielen ungeschlagen (376:78 Tore) Meisterschaft und Aufstieg in die Bezirksklasse HH: Erstmals Hallenhandball und gleich Meisterschaft in der Kreisklasse

1954/55 FH: Vizemeisterschaft HH: ungeschlagen die Meisterschaft und Aufstieg in die Bezirksklasse

1955/56 FH: Ungeschlagen Meister in der Bezirksklasse und somit Aufstieg HH: Ungeschlagen Meister und Aufstieg

1956/57 FH: Die Serie hält; Meisterschaft in der Landesklasse HH: Dritter in der Bezirksklasse

1957/58 FH: Auch gegen die Pfälzer wurde die Meisterschaft in der Verbandsliga errungen. Wäre nicht die Neueinteilung der Oberliga erfolgt, hätten die Feldhandballer in der höchsten deutschen Spielklasse gespielt. HH: Dritter in der Bezirksklasse Namen: R. Antes, P. Schröder, A. Nalbach, H. Ackermann, E. Scholer, W. Frank, G. Kallenborn, W. Ullrich, G. Hemmer, W. Hürter und E. Marzlin

 

1959 - 1964 FH: Erhalt der höchsten Spielklasse auf Landesebene HH: Meisterschaft 1960 in der Bezirksklasse und Aufstieg, 1961 Dritter und 1962 Zweiter.

1965 - 1967 FH: Die Krise; Abstieg bis zur Kreisklasse HH: die Parallelität; Abstieg bis zur Kreisklasse

1968/69 FH: Überwindung des Tiefs; Erhalt der Klasse HH: Krise überwunden; Meisterschaft und Aufstieg in Bezirksklasse

1969/70 FH: Fast wie alten Zeiten; Meisterschaft HH: dritter Tabellenplatz

1970/71: Ab jetzt nur Handball in der Halle! Meisterschaft, Saarlandmeister und Aufstieg in die Oberliga Namen: S. Malter, D. Klein, H. Grub, J. Leinhäuser, D. Biehl, M. Kneip, Müller, W. Jacob, J. Leibfried, W. Preßmann, A. Busch, Braun.

1971/72: Verletzungspech in der Oberliga, daher Abstieg in Saarliga

1972 - 1977: Durch konstante Leistung Erhalt der Klasse über Jahre

1977: 25 Jahre Nachkriegshandball mit einem internationalen Handballturnier in Saarbrücken